18.7.2020 – Unfall in Bad Gastein

19.7.2020 Bad Gastein/Salzburg. Auf der Gasteiner Straße B167 im Gemeindegebiet von Bad Gastein kam es am 18. Juli 2020, gegen 18:55 Uhr, zu einer Kollision zwischen zwei PKW.

Ein 87-jähriger Pensionist der von einer Grundstücksausfahrt kommend mit seinem Fahrzeug nach links in die B167 einbiegen wollte, kollidierte mit einem auf ihn zu kommenden bergwärts fahrenden PKW, gelenkt von einem 42-jährigen Mann aus Bad Hofgastein.

Die Wucht des Anpralles war so stark, dass sich der PKW des Pensionisten um die eigene Achse drehte und mit dem Heck gegen die gegenüberliegende Leitschiene stieß.

Auf dem Beifahrersitz der Fahrzeuge befanden sich jeweils die 84-jährige Ehefrau des Pensionisten und die 43-jährige Lebensgefährtin des Lenkers aus Bad Hofgastein.

Alle vier Personen wurden nach der Erstversorgung durch zwei Ärzte und mehreren Notfallsanitätern mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Klinikum Schwarzach im Pongau gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Aufräumarbeiten und Bergung der Fahrzeuge wurde von der freiwilligen Feuerwehr Bad Gastein durchgeführt.

Die B167 war in diesem Zeitraum bis ca. 19:30 Uhr für sämtlichen Verkehr gesperrt.