18.2.2015 – Unfall in Piesendorf

19.2.2015 Piesendorf/Salzburg. In den Morgenstunden des 18. Februar 2015 lenkte ein 51-jähriger belgischer Staatsangehöriger seinen PKW auf der Bundesstraße 168 von Piesendorf in Richtung Mittersill.

Im Ortsteil Walchen kam er mit seinem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus und stieß gegen eine Leitschiene.

Durch das in den Boden verlaufende Ende der Leitschiene wurde der PKW hochgeschleudert, drehte sich um die eigene Achse und schlitterte auf dem Dach liegend gegen den entgegen kommenden PKW der von einem 48-jährigen Mann aus den Niederlanden gelenkt wurde.

Der 51-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und im Krankenhaus Zell am See ambulant behandelt. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkoholtest verlief negativ (0.00 mg/l). An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße 168 war für eine Stunde gesperrt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Piesendorf und Niedernsill waren im Einsatz um Öl zu binden und die beschädigten Fahrzeuge zu bergen.