16.6.2018 – Unfall in Salzburg-Lehen

17.6.2018 Salzburg. Am Vormittag des 16.6.2018 brachte eine 37-jährige Salzburgerin ihren Pkw vor einem Schutzweg in Salzburg Lehen wegen eines querenden Fußgängers zum Stillstand.

Ein 32-jähriger Lenker aus Salzburg fuhr in weiterer Folge mit seinem Fahrzeug auf den vor dem Schutzweg angehaltenen Pkw auf.

Die Lenkerin und ihr dreijähriger im Kindersitz mitfahrender Sohn wurden nach der Kollision vom Roten Kreuz zwecks Untersuchung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Der 32-jährigen Frau wurde dort ein Schleudertrauma attestiert.

Bei ihrem Sohn wurden keine nachweislichen Verletzungen diagnostiziert, er dürfte jedoch ebenfalls an einem Schleudertrauma leiden.

Ein mit dem 32-jährigen Lenker durchgeführter Alkomattest ergab einen Atemluftalkoholgehalt von mehr als einem Promille, sodass dem Mann an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen wurde.