16.2.2015 – Raubüberfall in Klagenfurt

17.2.2015 Klagenfurt/Kärnten. Am 16.2.2015, um 13.52 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter die BKS-Filiale in 9020 Klagenfurt, St. Veiter Ring Nr. 43.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich in der Filiale insgesamt 3 Angestellte, sowie eine Kundin mit ihrem Sohn.

Der unbekannte Täter betrat die Filiale über den Haupteingang und begab sich direkt zum Kassenschalter, wo sich zu diesem Zeitpunkt die 40 jährige Kundin, befand.

Die Genannte führte mit dem 57 jährigen Kassenbediensteten ein Beratungsgespräch. Ihr Sohn saß währenddessen im Foyer, neben dem Haupteingang auf einem Stuhl.

Die beiden anderen Bankangestellten befanden sich in angrenzenden Büros. Der unbekannte Täter stellte sich neben die Kundin und erfasste sie mit der linken Hand um die Körpermitte.

In der rechten Hand hielt der Täter einen bis dato unbekannten schwarzen, nicht näher verifizierten, Gegenstand.

Während der unbekannte Täter die Kundin festhielt, gab er dem Angestellten, wörtlich zu verstehen: “Überfall, Bombe, Bombe, Geld, schnell”. Der Angestellte übergab dem unbekannten Täter einen Bargeldbetrag in derzeit unbekannter Höhe.