15.7.2020 – Verkehrskontrollen in Salzburg

16.7.2020 Salzburg. Im Verlauf von Geschwindigkeitsüberwachungen, am 15. Juli 2020 auf der Tauernautobahn (A10), stellten Polizisten der Autobahnpolizeiinspektion St. Michael im Lungau, bei erlaubten 100 km/h Höchstgeschwindigkeit, bei einem italienischen PKW-Lenker eine Fahrgeschwindigkeit von 182 km/h fest.

Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen und es wurde eine Sicherheitsleistung von 1.200 Euro eingehoben.

Einem slowenischen PKW-Lenker, bei dem 172 km/h gemessen wurden, wurde ebenso der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen.

Beide Lenker werden an die zuständige Behörde zur Anzeige gebracht.

Am späten Nachmittag kontrollierten Polizisten im Flachgau, im Gemeindegebiet von Dorfbeuern, einen 65-jährigen Oberösterreicher, der seinen PKW unter Alkoholeinfluss lenkte.

Der Alkotest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,44 Promille. Den Führerschein konnten die Polizisten dem Mann nicht abnehmen, da dieser eigenen Angaben zufolge, aufgrund seiner Alkoholkrankheit, keinen besitzt.

Der Fahrzeugschlüssel wurde dem 65-Jährigen abgenommen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Er wird an die zuständige Behörde angezeigt.