15.2.2015 – Unfall auf B100 bei Dölsach

16.2.2015 Dölsach/Tirol. Am 15.2.2015, gegen 19:23 Uhr, fuhren zwei Fahrzeuglenker (32 und 49 Jahre alt) aus dem Bezirk Lienz im Gemeindegebiet von Dölsach auf der B100 in Richtung Dölsach.

Dabei näherte sich der nachkommende 32-Jährige mit einem großen Geschwindigkeitsunterschied dem vor ihn fahrenden PKW des 49-Jährigen und fuhr auf dessen Fahrzeug auf.

Beide Fahrzeuge konnten unmittelbar nach der Kollision von den beteiligten Lenkern außerhalb der Fahrbahn zum Stillstand gebracht werden.

Der 49-Jährige wurde beim heftigen Anprall mit dem Kopf gegen einen Fahrzeuginnenteil geschleudert und musste mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert werden, wo er mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und Schädelprellung stationär aufgenommen wurde.

Der 32-Jährige, welcher unverletzt blieb, verweigerte die Alkoholüberprüfung, weshalb ihm am Unfallort der Führerschein vorläufig abgenommen wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Dölsach