14.11.2014 – Skiunfall am Pitztaler Gletscher

15.11.2014 Tirol. Am 14.11.2014, um 15.30 Uhr, kam es im Skigebiet Pitztaler Gletscher, Piste Nr. 36, auf einer Seehöhe von ca. 3100 Metern, zu einer schweren Kollision zweier Schifahrer.

Während ein 35-jähriger Skifahrer aus Tschechien gerade einen Linksschwung fuhr, führte ein parallel abfahrender 56-jähriger Skifahrer aus Deutschland einen Schwung nach rechts aus.

In weiterer Folge kollidierten die Schifahrer wobei beide zur Sturz kamen. Durch den Zusammenprall wurde der tschechische Schifahrer laut ersten Diagnosen am Unfallort schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

Der Zweitbeteiligte wurde offensichtlich nicht verletzt und hatte den Unfallort noch vor dem Eintreffen der Pistenrettung verlassen. Zuvor wurde er jedoch von einem unbeteiligten Schifahrer aufgefordert, sich auszuweisen.

Der vom Unfallbeteiligten vorgewiesene Personalausweis wurde schließlich von einem Zeugen mittels Handy fotografiert und die Daten an die Polizei übergeben. Anhand dieser wurden die erforderlichen Erhebungen eingeleitet.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wenns