13.8.2020 – Unfall in Klagenfurt

14.8.2020 Klagenfurt/Kärnten. Am 13.8.2020, gegen 22:20 Uhr, lenkte ein 39-jähriger Mann aus Klagenfurt seinen Firmen PKW auf der Ebenthaler Straße stadtauswärts in Richtung Südring.

Laut seinen eigenen Angaben telefonierte der Klagenfurter und verlor deswegen und aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit der rechten vorderen Fahrzeugfront gegen Ampelanlage Ebenthaler Straße Kreuzung Südring.

Bei dieser Kollision entstand am PKW Totalschaden und auch die Ampelanlage wurde schwer beschädigt.

Aufgrund des Unfalllärms wurden Ohrenzeugen aufmerksam und begaben sich in Richtung Unfallstelle. Dort konnte sie noch erkennen, dass sich der Unfalllenker telefonierend und blutverschmiert von der Unfallstelle begab.

Der 39-Jährige flüchtete zu Fuß in Richtung Westen. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnte der Unfalllenker nach ca. 20 Minuten ausfindig gemacht werden.

Ein durchgeführter Alkomattest ergab eine starke Alkoholisierung.