13.2.2016 – Nach Sofortfahndung in Salzburg Marokkaner angehalten

13.2.2016 Salzburg. Ein 23-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger warf am Morgen des 13. Februar 2016 am Hauptbahnhof Salzburg eine Bierdose gegen einen Linienbus.

Der Bus wurde dadurch beschädigt. Danach bedrohte der Marokkaner eine 58-jährige Oberösterreicherin mit dem Umbringen.

Die Drohung bekräftigte der 23-Jährige mit einer Geste mit einer geknickten Bierdose.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung hielten Polizisten den Marokkaner in der Bahnhofshalle an.

Die Oberösterreicherin erkannte den 23-Jährigen als Täter.

Der Marokkaner wird angezeigt.