13.2.2013 – Liftunfall im Skigebiet Hochzillertal

14.2.2013 (Tirol). Ein 53-jähriger deutscher Schiläufer stieg am 13.2.2013 gegen 14:30 Uhr gemeinsam mit seinem 10- jährigen Sohn und einer weiteren unbekannten Schifahrerin in den Sessellift der Schneeexpress Bahn ein.

Die unbekannte Skifahrerin hatte Probleme beim Einsteigen und hielt sich deshalb an der Kleidung des Buben fest. Dieser hielt sich dann bei seinem Vater fest und durch die Vorwärtsbewegung der Bahn wurden alle drei seitlich aus dem Sessel geschoben und kamen in einer leichten Mulde zum Liegen.

Beim Kind wurde dabei die Bindung ausgelöst und als er gerade dabei war, sich von der Rückenlage aufzurichten, wurde er vom nachfolgenden Sessel getroffen. Nach Stillstand der Bahn wurde das Kind von einem anwesenden Arzt erstversorgt und anschließend von der Pistenrettung mit dem Skidoo zur Bergstation gebracht.

In weiterer Folge wurde er mit der Gondelbahn ins Tal und dann mit der Rettung zu einem Arzt nach Aschau gebracht. Dieser diagnostizierte eine Unterschenkelfraktur links.