12.7.2020 – Motorradunfall in Schoppernau

13.7.2020 Schoppernau/Vorarlberg. Ein 47-jähriger Motorradlenker fuhr am 12.7.2020, gegen 18:20 Uhr, als letzter einer Dreiermotorradgruppe von Schröcken kommend in Richtung Schoppernau.

In einer Rechtskurve in Schoppernau, Hinterhopfreben geriet der Lenker aus unbekannter Ursache und ohne Fremdverschulden über den Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn und im Anschluss auf den dortigen Almboden und stieß dann gegen die an der Geländekante stehenden Bäume, wo sich das Motorrad verfing.

Der Lenker stürzte dann jedoch weiter einen mehr als 45° steilen Abhang ca. 60 Meter (Fallhöhe) und etwa 100 Meter (Falllinie) in das Bachbett der Bregenzer Ach ab, wo er schwer verletzt liegen blieb.

Die Rettungskräfte wurden von der Bergrettung Schoppernau sowie der Feuerwehr Schoppernau zum Verletzten abgeseilt, wo er von der Rettung Au und dem Arzt vor Ort erstversorgt wurde. Anschließend wurde er mittels 60 Metertau vom Notarzthubschrauber geborgen und in das Krankenhaus verbracht.

Der Lenker erlitt schwere Verletzungen, am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen insgesamt 11 Fahrzeuge und 63 Einsatzkräfte.
Polizeiinspektion Au