12.3.2018 – Forstunfall in St. Leonhard bei Freistadt

13.3.2018 St. Leonhard bei Freistadt/Oberösterreich. Am 12. März 2018, um 16:14 Uhr, wurde die Polizei von einem Forstunfall in St. Leonhard bei Freistadt in Kenntnis gesetzt.

Die verletze Person, ein 81-Jähriger aus St. Leonhard bei Freistadt, rief selbst bei der Polizei an. Da das Opfer keine genauen Angaben hinsichtlich des Unfallortes machen konnte bzw. die Verbindung abbrach, fuhren die Polizisten zur Wohnadresse des Anzeigers, wo sie dessen Frau antrafen.

Auf Grund ihrer Angaben fuhren die Polizisten gemeinsam mit ihr in Richtung Waldgebiet Haselberg.

Wegen des schlechten Zustandes des Waldweges musste die Anfahrt nach ca. einem Kilometer abgebrochen werden. Gleichzeitig wurde von dem bereits eintreffenden „Christophorus“ per Funk mitgeteilt, dass ein blauer Traktor etwas oberhalb am abschüssigen Hang wahrgenommen werden konnte.

Daraufhin begab sich ein Polizist zu Fuß querfeldein weiter in Richtung Anhöhe und konnte auf einem Waldweg den sich in Betrieb befindlichen Traktor wahrnehmen. Dieser stand neben dem Waldweg bzw. mit dem Vorderteil bereits am abschüssigen Waldhang. Der 81-Jährige lag auf dem abschüssigen Hang mit dem rechten Bein unter dem Traktorrad eingeklemmt.

Der Traktor wurde sofort abgestellt und die Feststellbremse gegen weiteres Abrollen angezogen.
Kurze Zeit später traf ein 59-Jähriger, ebenfalls aus St. Leonhard bei Freistadt, mit seinem Traktor samt Seilwinde ein. Ebenso Rettung und Notarzt. Anschließend konnte mit Hilfe der Seilwinde der Traktor etwas bewegt werden und der Polizist konnte das Bein des Verletzten herausziehen und mit Hilfe der Rettungskräfte wurde dieser über den abschüssigen Hang gebracht.

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde der 81-Jährige ins Feuerwehrfahrzeug verbracht und zum Rettungshubschrauber gefahren.

Mit schweren Verletzungen wurde der 81-Jährige ins LKH Freistadt geflogen.
Der 81-Jährige gab an, dass er von der Zugmaschine abstieg und vergaß die Bremse anzuziehen. Daraufhin wollte er wieder aufsteigen und kam mit seinem Bein unter das rechte hintere Rad des Traktors.