12.2.2018 – Rettungsaktion im Skigebiet Alpach

13.2.2018 Tirol. Vier deutsche Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter von 17 bis 19 Jahren fuhren am 12.02.2018, gegen 12:30 Uhr, im Skigebiet Alpach von der gesicherten Piste in den freien Skiraum, gelangten in den oberen Bereich des Achergrabens und in weiterer Folge in eine Schlucht, von welcher ihnen ein Weiterfahren unmöglich wurde.

Die Gruppe meldete den Notfall ihren Eltern, welche die Bergrettung verständigten.

Alle vier Personen wurden unverletzt durch den Polizeihubschrauber Libelle mittels Taubergung geborgen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Wörgl (BPK Kufstein)