12.2.2016 – Unfall in Sierning

13.2.2016 Sierning/Oberösterreich. Eine Autofahrerin aus Sierning fuhr am 12. Februar 2016 aus unbekannten Gründen mit ihrem Auto gegen einen entgegenkommenden Bus der mit Schulkindern besetzt war.

Gegen 18:50 Uhr war der Buschauffeur mit dem Reisebus auf der B122 in Sierning Richtung Steyr unterwegs. Im Bus saßen 43 Schulkinder, sowie sechs Lehrer. Es herrschte auf der B122 reges Verkehrsaufkommen.

Laut Zeugenaussagen führte die 19-järhige Lenkerin im Gegenverkehr ohne ersichtlichen Grund Lenkmanöver durch.

Plötzlich kam sie von ihrem Fahrstreifen ab, überfuhr die Mittellinie und kollidierte im Gegenverkehr mit dem Reisebus.

Der Buschauffeur versuchte noch eine Kollision zu verhindern, lenkte auf den Gehsteig und streife eine Gartenmauer.

Das Auto der 19-Jährigen schleuderte zum gegenüberliegenden Gehsteig. Die Frau wurde in ihrem Auto schwer verletzt eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Neuzeug und Sierning befreit werden.

Ein Alkomattest konnte aufgrund ihrer Verletzungen nicht durchgeführt werden. Sie wurde nach der Erstversorgung in das LKH Steyr eingeliefert.

Sechs Schulkinder erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich ebenfalls in das Krankenhaus gebracht.