12.2.2016 – Unfall in Kallham

12.2.2016 Kallham/Oberösterreich. Drei Verletzte und drei beschädigte Fahrzeuge war die Bilanz eines Unfalles im Gemeindegebiet von Kallham.

Am 12. Februar 2016 um 10 Uhr fuhr eine 41-Jährige aus Kallham auf der B137, Innviertler Straße. Ein 52-jähriger Kraftfahrer aus Waldkirchen (D) lenkte einen Lkw Richtung Schärding. Zeitgleich hielt ein 18-jähriger Fahrschüler aus Kallham das Fahrschulauto vor der Kreuzung mit der B137 an. Am Beifahrersitz befand sich der 61-jährige Fahrschullehrer aus Weibern.

Die 41-Jährige dürfte das entgegenkommende Sattelkraftfahrzeug übersehen haben und bog unmittelbar vor dem Lkw nach links Richtung Kallham ein. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der Lkw-Lenker den Unfall nicht mehr verhindern und kollidierte frontal mit der rechten Fahrzeugseite des Pkw der 41-Jährigen.

Der Pkw wurde in weiterer Folge gegen das an der Kreuzung stehende Fahrschulauto geschleudert. Die Lenkerin wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und durch die Feuerwehren Neumarkt und Kallham mittels Bergegerät gerettet.

Die Lenkerin und der Fahrschullehrer wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und in die Krankenhäuser Wels und Grieskirchen eingeliefert. Der Lkw-Lenker wurde leicht verletzt. Der Fahrschüler blieb unverletzt.