11.9.2015 – Tödlicher Sturz in Jungholz

12.9.2015 Jungholz/Tirol. Am Vormittag des 11.09.2015 fuhr ein 82-jähriger, deutscher Mann mit seiner 88-jährigen Ehefrau nach Jungholz um Pilze zu sammeln.

Gegen 12.00 Uhr hielt das Ehepaar auf einer abschüssigen Gemeindestraße an und die Frau wollte anschließend über eine Straßenböschung bergwärts in den angrenzenden Wald gehen.

Während sie die Böschung hochstieg stürzte sie aus bisher unbekannter Ursache plötzlich rücklings ca. 3 Meter auf die asphaltierte Gemeindestraße zurück und schlug dort mit dem Hinterkopf auf der Fahrbahn auf.

Durch den Aufprall hatte die Frau sofort das Bewusstsein verloren. Vorbeigekommene Passanten leisteten bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Erste Hilfe.

Aufgrund des kritischen und nicht stabilen Zustandes der Frau konnte diese nicht mit dem Notarzthubschrauber befördert werden, sondern musste von der Rettung terrestrisch in das Klinikum nach Kempten gebracht werden.

Dort konnte nur mehr der Tod festgestellt werden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Grän