11.9.2015 – Brand in Ried im Innkreis

12.9.2015 Ried im Innkreis/Oberösterreich. Ein defekter Akku dürfte in Ried im Innkreis einen Kellerbrand ausgelöst haben. Am 11. September 2015 gegen 18:20 Uhr steckte ein 48-Jähriger im Kellerabteil seines Mehrparteienwohnhauses den Akku eines Modellflugzeugs an ein Ladegerät.

Nach etwa zehn Minuten fiel der Strom aus und er hielt Nachschau.

Dabei bemerkte er ihm Keller, dass das Ladegerät bzw. der Akku brannte. Der 48-Jährige konnte mit einem Handfeuerlöscher den Brand löschen.

Dabei erlitt er vermutlich eine Rauchgasvergiftung und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht.

Die Kellerabteile wurden durch die Rauchentwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Eine Gefahr für weitere Hausbewohner bestand nicht.

Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.