11.11.2018 – Schlägereien in Salzburg

11.11.2018 Salzburg. Am 11.11.2018 kam es kurz nach Mitternacht in einem Lokal im Salzburger Stadtteil Alpensiedlung zu zwei tätlichen Auseinandersetzungen, an denen insgesamt vier Männer beteiligt waren.

Dabei erlitt einer der Beteiligten eine Platzwunde am Kopf und wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Die Männer im Alter von 43 bis 53 Jahren führten zunächst eine verbale Auseinandersetzung, die letztlich in Tätigkeiten endete.

In den frühen Morgenstunden des 11. November 2018 gerieten drei Männer im Alter von 27, 40 und 41 Jahren im rechten Teil der Salzburger Altstadt aneinander.

Dabei wurde auch mit Fußtritten auf am Boden liegende Kontrahenten eingetreten.

Ein 27-jähriger Mann wurde vom Roten Kreuz mit Verletzungen im Gesichtsbereich in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Die beiden anderen Männer wurden zwecks polizeilicher Ermittlungen auf die Polizeiinspektion Rathaus verbracht.

Ein der Männer (40 Jahre alt) wurde nach amtsärztlicher Untersuchung in das Polizeianhaltezentrum Salzburg überstellt wurde.

Der 41-Jährige wurde nach Abschluss der Erhebungen vom Roten Kreuz ebenfalls in das Landeskrankenhaus gebracht.

Die Beteiligten werden wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht.