10.2.2016 – Raub in einem Jugendwohnheim in Hallein

11.2.2016 Hallei/Salzburg. Am Abend des 10.02.2016 betraten ein 14-jähriger und ein 15-jähriger Jugendlicher die Küche einer Wohngemeinschaft in Hallein. Dort griffen sie einen 52-jährigen Betreuer, welcher gerade das Abendessen zubereitete, tätlich an.

Der 15-jährige Bursche zog dem Sozialpädagogen die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche und flüchtete auf sein Zimmer. Der 14-jährige Mittäter sowie ein bis dahin unbeteiligter 16-jähriger Jugendlicher verschwanden ebenso im Zimmer des 15-jährigen Räubers.

Bei der späteren Befragung und Durchsuchung der Zimmer der beiden Beschuldigten durch zwei Polizeibeamte, ging der 14-jährige tätlich gegen die Beamten vor, um ein Auffinden der geraubten Geldbörse zu verhindern.

Eine weitere Polizeistreife wurde zum Jugendwohnheim beordert, da sich die drei Jugendlichen in ein Zimmer einsperrten und sich einer Festnahme durch heftige Gegenwehr entziehen wollten. Die drei Burschen konnten schließlich vorübergehend festgenommen werden, die geraubte Geldbörse wurde gefunden.

Zwei Täter werden wegen Raub und Widerstand gegen die Staatsgewalt, der 16-jährige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.