10.1.2015 – Sturmschäden in Matrei in Osttirol

10.1.2015 Tirol. Am 10.01.2015, gegen 10.15 Uhr, fegte ein orkanartiger Windstoß über ein landwirtschaftliches Anwesen in Matrei i. O., Ortsteil Glanz.

Dabei wurde die nordwestseitige Dachabdeckung des Wirtschaftsgebäudes beinahe zur Gänze abgedeckt.

Abgetragene Bauwerksteile wurden teilweise bis zu 150 Meter weit weg in das angrenzende Gelände verfrachtet. Zwei unmittelbar vor dem Wirtschaftsgebäude abgestellt gewesene PKW wurden durch herabfallende Dachbretter und Tragwerksteile beschädigt.

Am Wirtschaftsgebäude selbst entstand erheblicher Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Weiters wurden im Bereich des betroffenen Anwesens ca. 40 Fichtenbäume von den Sturmböen erfasst und umgeknickt. Dabei wurde eine Straße auf einer Länge von ca. 150 Metern verlegt und unpassierbar.

Bearbeitende Dienststelle: PI Matrei i. O.