10.1.2015 – Kinder-Bobunfall in Kirchberg in Tirol

10.1.2015 Kirchberg/Tirol. Am 10.01.2015, gegen 13.50 Uhr, fuhr in 6365 Kirchberg in Tirol, ein 9-jähriges, einheimisches Mädchen in der Nähe ihres Elternhauses, wie bereits viele Male zuvor, mit seinem Plastikbob über einen ca. 20 Grad steilen und ca. 70m langen, mit wenig Schnee bedeckten Hang.

Dabei konnte das Mädchen den Bob am Ende des Hanges nicht mehr rechtzeitig abbremsen und querte zunächst eine Fahrbahn und eine Hauszufahrt.

In weiterer Folge prallte das Kind frontal gegen einen massiven Holzzaun und rutschte unter diesem durch. Nachdem sich das Mädchen noch kurz an diesem festhalten konnte, stürzte es schlussendlich noch über eine ca. 6m hohe Steinstützmauer auf einen Hausvorplatz.

Durch den Unfall erlitt das Kind Kopfverletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Crew des Notarzthubschraubers erstversorgt und in das Krankenhaus eingeliefert.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kirchberg i. T.