1.8.2020 – Unwetter über Dalaas und Schoppernau

2.8.2020 Dalaas/Vorarlberg. Am 1.8.2020, gegen 16:15 Uhr, ging im Gemeindegebiet von Dalaas ein Schlagwetter mit Starkregen und Hagel nieder.

Dadurch kam es im Bereich Hölltobel zu großen Vermurungen, wodurch die Gemeindestraßen in den Parzellen Mason und Röcken unpassierbar wurden.

Die Geschiebeverlagerung führte in der Folge dazu, dass auch die Alfenz aufgestaut wurde. Dies verursachte eine Überflutung der L97, welche dadurch ebenfalls gesperrt werden musste.

Die Aufräumungsarbeiten sind im Gange. Die FFW Dalaas und Wald am Arlberg sind mit 5 Fzg und 30 Einsatzkräften im Einsatz.

Auch mehrere Firmen beteiligen sich mit schwerem Gerät und LKWs an den Aufräumungsarbeiten. Die Dauer der Sperre lässt sich derzeit noch nicht abschätzen.

Gegen 17:50 Uhr führte auch im Gemeindegebiet von Schoppernau ein heftiges Gewitter zu einer Straßensperre.

Die L200 wurde von überlaufenden Seitenbächen überspült und auf Höhe km 48,8 auf einer Länge von ca. 70 Metern mit Kiesmaterial verlegt.

Für die Dauer der Aufräumungsarbeiten war die L200 für ca. 30 Minuten gesperrt.

Die FFW Schoppernau war mit 15 Einsatzkräften vor Ort, weiters der Straßenmeister und zwei Angestellte des Straßendienstes.

Polizeiinspektion Au