1.2.2015 – Lawine in St. Anton

2.2.2015 St. Anton/Tirol. Am 1.2.2015, gegen 11.50 Uhr, fuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Bezirk Reutte im Schigebiet St. Anton a. A., Knoppenjochspitze, von der Schiroute Nr. 16 kommend auf einer Seehöhe von etwa 2.310 Metern im Bereich des sogenannten “Mattunschrofen” in den freien Schiraum ein.

Dabei löste er eine ca. 120m breite und ca. 250m lange Schneebrettlawine aus.

Ein Ausläufer der Schneebrettlawine erfasste mit einer Breite von ca. 6 Metern die Schiroute Nr. 33. Die Lawine wurde durch das Abschwingen unterhalb des Schifahrers ausgelöst, sodass dieser nicht mitgerissen wurde.

Augenzeugen beobachteten den Lawinenabgang und konnten mitteilen, dass sich keine Personen im Gefahrenbereich aufgehalten hatten bzw. verschüttet wurden.

Bearbeitende Dienststelle: PI St. Anton a. A.